„Sei die Veränderung, die Du sehen willst.“ 24.10.2008

 “ S e i  die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst.“

Zitat von Mahatma Ghandi. Er sagte : „Be the change you want to see in the world“.

Das Zitat ist von Udo Grube, Inhaber und Geschäftsführer von Horizonfilm.de  veröffentlicht worden.

Von dort ist am 24.10.2008  auch das Folgende zu entnehmen:

(Alle Mannen! Mal drauf rum denken!)

Ich habe etwas entdeckt, was uns dazu bringt, zu handeln und dort Veränderung zu bewirken, wo wir direkt an der Schaltstelle sind.

 

Das Dialogportal abgeordnetenwatch.de bietet die Möglichkeit, sich gleichberechtigt und auf gleicher Augenhöhe in die Politik einzubringen.

So haben Sie die Möglichkeit, nach Eingabe Ihrer Postleitzahl die Abgeordneten aus Ihrem Wahlkreis zu finden und öffentlich einsehbar zu befragen. Zusätzlich werden für sämtliche 612 Bundestagsabgeordneten und 99 deutschen Europaparlamentarier Ausschussmitgliedschaften, Abstimmungsverhalten und Nebentätigkeiten aufgeführt.

abgeordnetenwatch.de stellt die Menschen in den Vordergrund, die politische Entscheidungen treffen, und bringt sie mit den Menschen zusammen, die von diesen Entscheidungen betroffen sind. Durch dieses Prinzip von „Mensch zu Mensch“ schafft abgeordnetenwatch.de ein neues, ein kooperatives Bewusstsein für Politik.

 

Bringen Sie sich ein:abgeordnetenwatch.de

Die Satzung

Stiftungssatzung
Verfassung
der
Stiftung “Euro-Land 20-21”

Präambel

Freiheit dient weder einem Selbstzweck noch ist sie eine Selbstverständlichkeit. Die freiheitlich-demokratische Grundordnung mag durch einen verfassungsrechtlichen Rahmen gesetzt und geordnet sein, ihre wahre Legitimation erhält sie jedoch durch eine von allen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern getragene gemeinsame Werteordnung und dem aktiven Willen, ihr immer wieder Geltung zu verschaffen und am Gemeinwesen zu partizipieren. Diese Werte lassen sich aus dem Streben der Menschen nach Mündigkeit und persönlicher Freiheit im Zeitalter der Aufklärung als auch aus dem abendländisch-christlichen Menschenbild ableiten, welches den Wert jeden Menschen als Ebenbild Gottes unabhängig seines gesellschaftlichen Nutzens als höchstes Gut festsetzt und seine Rechte und Pflichten definiert.
Der Wert der Freiheit ergibt sich aus der Häufigkeit ihres Gebrauches. Die Stiftung Euro-Land 20-21 verpflichtet sich, einen Beitrag zu leisten, um demokratische Grundwerte vor dem Hintergrund sich verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen zu vermitteln. Dies geschieht in erster Linie durch Bildungsarbeit, denn es ist notwendig
• Werte zu kennen, um sie zu verstehen
• Werte zu verstehen, um sie zu schätzen
• Werte zu schätzen, um sie zu verteidigen.
Auf allen drei Ebenen leistet die Stiftung „Euro- Land 20 – 21“ ihren Beitrag
– zum Besten der Demokratie.
(Auszug Seite 1 von 10)

Der Wert der Zeit

Der Wert der Zeit

Um den Wert eines Jahres zu erfahren,
frage einen Studenten, der im Schlußexamen durchgefallen ist.

Um den Wert eines Monats zu erfahren,
frage eine Mutter, die ein Kind zu früh zur Welt gebracht hat.

Um den Wert einer Woche zu erfahren,
frage den Herausgeber einer Wochenzeitschrift.

Um den Wert einer Stunde zu erfahren,
frage die Verlobten, die darauf warten, sich zu sehen.

Um den Wert einer Minute zu erfahren,
frage jemanden, der seinen Zug, seinen Bus oder seinen Flug verpasst hat.

Um den Wert einer Sekunde zu erfahren,
frage jemanden, der einen Unfall erlebt hat.

Um den Wert einer Millisekunde zu erfahren,
frage jemanden, der bei den Olympischen Spielen eine Silbermedaille gewonnen hat.

Die Zeit wartet auf niemanden.

(unbekannt)

Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!

„Strategic goals“Eine Weisheit der Dakota-Indianer sagt:„Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab.“Doch, z.B. im Berufsleben versuchen wir oft andere Strategien nach denen wirin dieser Situation handeln:1. Wir besorgen eine stärkere Peitsche.2. Wir wechseln die Reiter.3. Wir sagen: “So haben wir das Pferd doch immer geritten.“4. Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.5. Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.6. Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.7. Wir bilden eine Tasc-Force, um das tote Pferd wieder zu beleben.8. Wir schieben eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen.9. Wir stellen Vergleiche unterschiedlich toter Pferde an.10. Wir ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.11. Wir kaufen Leute von außerhalb ein, um das tote Pferd zu reiten.12. Wir schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden.13. Wir erklären: “kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht noch schlagenkönnte!“14 .Wir machen zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen.15. Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es billigere Berater gibt.16. Wir kaufen etwas zu, das tote Pferde schneller laufen lässt.17. Wir erklären, dass unser Pferd “besser, schneller und billiger“ tot ist.18. Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung für tote Pferde zu finden.19. Wir überarbeiten die Leistungsbedingungen für Pferde.20. Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.21. Wir strukturieren um, damit ein anderer Bereich das tote Pferd bekommt.22. Wir spannen mehrere tote Pferde zusammen, um ihre Teamfähigkeit zuverbessern.23. Wir stellen fest, dass die anderen auch tote Pferde reiten, und erklären dies zum Normalzustand. Ja, so ist das Berufsleben, – kann es sein – und manchmal wäre es wohl besser,wenn wir Dakota- Indianer wären!